Die Juwelierlupe


Juwelierlupen bezeichnet man auch teilweise als Steinlupe, da hiermit auch Edelsteine auf Qualität und Schliff kontrolliert werden können. Die Juwelierlupe besitzt meist eine besonders hohe Vergrößerung, um die Steine und sonstige Schmuckstücke auf Herz und Nieren zu prüfen.


Das Gehäuse der Juwelierlupe ist so konzipiert, dass sie praktisch wie ein Monokel an ein Auge geklemmt werden kann und man somit beide Hände frei für die Arbeit hat. Es gibt sie aber auch in Form einer Einschlaglupe, bei der die Linse von einem Metallgehäuse umgeben ist und bei Bedarf ausgeklappt werden kann.


Je nach Bauart und Anwendungsweise der Juwelierlupe kann die Vergrößerung variieren, verändert man zum Beispiel den Abstand zwischen Lupe und Objekt oder bei der Einschlaglupen den Abstand zwischen Auge, Lupe und Objekt, so ändert sich auch die vergrößernde Wirkung der Lupe.


Teilweise sind solche Juwelierlupen auch dazu geeignet, besonders kleine Details etwa bei Fotografien oder bei Briefmarken zu erkennen.


Sie müssen sich vorher ganz genau Gedanken darüber machen, in welchen Situationen die Juwelierlupe eingesetzt werden soll. Eben im Beruf oder beim Hobby, davon kann man auch die Qualität der verwendeten Lupe abhängig machen. Wenn die Juwelierlupe für die Freizeitgestaltung verwendet wird, kann man sich überlegen, ob eine günstigere Variante ausreichend ist und für den Beruf eine hochwertige Lupe angeschafft wird.


Es kann mitunter eine schwierige Aufgabe sein, das richtige Produkt für sich zu finden. Wenn Sie also Hilfe benötigen oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte an uns, denn wir sind hier, um Ihnen zu helfen!

2 Produkte
* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten